Unsere Referenzen für industrielle Lüftungsanlagen:

Gardena Gartengeräte

Klimatisierung der Produktionshalle bei der Herstellung von Kunststoffprodukten

Im Bereich der Fertigung von Kunststoffteile entstehen hohe Wärmestrahlung an den Maschinen. In Kombination mit der Sonneneinstrahlung über die Sheddächer ist das Raumklima für die Mitarbeiter sehr belastend. Da eine konventionelle Klimaanlage nicht in Betracht kam, wurde mit Hilfe hoher Luftmengen (Kühlung durch Luftbewegung) ein hervorragendes Raumklima realisiert.
Sowohl die Investitions- wie die Unterhaltskosten belaufen sich auf unter 25% der sonst mit einer Klimaanlage verbundenen Aufwendungen.

Gardena Gartengeräte

Klimatisierung der Produktionshalle bei der Herstellung von Kunststoffprodukten

Im Bereich der Fertigung von Kunststoffteile entstehen hohe Wärmestrahlung an den Maschinen. In Kombination mit der Sonneneinstrahlung über die Sheddächer ist das Raumklima für die Mitarbeiter sehr belastend. Da eine konventionelle Klimaanlage nicht in Betracht kam, wurde mit Hilfe hoher Luftmengen (Kühlung durch Luftbewegung) ein hervorragendes Raumklima realisiert.
Sowohl die Investitions- wie die Unterhaltskosten belaufen sich auf unter 25% der sonst mit einer Klimaanlage verbundenen Aufwendungen.

Gardena Gartengeräte

Klimatisierung der Produktionshalle bei der Herstellung von Kunststoffprodukten

Im Bereich der Fertigung von Kunststoffteile entstehen hohe Wärmestrahlung an den Maschinen. In Kombination mit der Sonneneinstrahlung über die Sheddächer ist das Raumklima für die Mitarbeiter sehr belastend. Da eine konventionelle Klimaanlage nicht in Betracht kam, wurde mit Hilfe hoher Luftmengen (Kühlung durch Luftbewegung) ein hervorragendes Raumklima realisiert.
Sowohl die Investitions- wie die Unterhaltskosten belaufen sich auf unter 25% der sonst mit einer Klimaanlage verbundenen Aufwendungen.

Gardena Gartengeräte

Klimatisierung der Produktionshalle bei der Herstellung von Kunststoffprodukten

Im Bereich der Fertigung von Kunststoffteile entstehen hohe Wärmestrahlung an den Maschinen. In Kombination mit der Sonneneinstrahlung über die Sheddächer ist das Raumklima für die Mitarbeiter sehr belastend. Da eine konventionelle Klimaanlage nicht in Betracht kam, wurde mit Hilfe hoher Luftmengen (Kühlung durch Luftbewegung) ein hervorragendes Raumklima realisiert.
Sowohl die Investitions- wie die Unterhaltskosten belaufen sich auf unter 25% der sonst mit einer Klimaanlage verbundenen Aufwendungen.

Carl Durach GmbH

Warmluftabführung und Belüftung mit hoher Feuchtigkeit im Lebensmittelbereich

Die Herstellung von Sauerkraut- und Gemüsekonservern erzeugt hohe Temperaturen und eine hohe Luftraumfeuchte. Um gute Arbeitsbedingungen zu gewährleisten wurden zwei Klimageräte montiert. Diese sind mit Filter, Wärmetauscher und Schalldämpfer platzsparend auf dem Dach installiert. Die Abluftführung in der Fertigungshalle wurde über HAKA-spezifische Lüftungsrohre mit GFK innen- und außenbeschichtung realisiert. Diese bieten einen hohen Dämmwert und bilden kein Kondensat aus. Die Zuluft erfolgt unter anderem durch kunststoffbeschichtete Polystyrol-Kanäle. Somit konnten bei geringem Gewicht und Platzbedarf, die hohen Luftmengen von 66.000 m³/h umgesetzt werden.

Carl Durach GmbH

Warmluftabführung und Belüftung mit hoher Feuchtigkeit im Lebensmittelbereich

Die Herstellung von Sauerkraut- und Gemüsekonservern erzeugt hohe Temperaturen und eine hohe Luftraumfeuchte. Um gute Arbeitsbedingungen zu gewährleisten wurden zwei Klimageräte montiert. Diese sind mit Filter, Wärmetauscher und Schalldämpfer platzsparend auf dem Dach installiert. Die Abluftführung in der Fertigungshalle wurde über HAKA-spezifische Lüftungsrohre mit GFK innen- und außenbeschichtung realisiert. Diese bieten einen hohen Dämmwert und bilden kein Kondensat aus. Die Zuluft erfolgt unter anderem durch kunststoffbeschichtete Polystyrol-Kanäle. Somit konnten bei geringem Gewicht und Platzbedarf, die hohen Luftmengen von 66.000 m³/h umgesetzt werden.

Carl Durach GmbH

Warmluftabführung und Belüftung mit hoher Feuchtigkeit im Lebensmittelbereich

Die Herstellung von Sauerkraut- und Gemüsekonservern erzeugt hohe Temperaturen und eine hohe Luftraumfeuchte. Um gute Arbeitsbedingungen zu gewährleisten wurden zwei Klimageräte montiert. Diese sind mit Filter, Wärmetauscher und Schalldämpfer platzsparend auf dem Dach installiert. Die Abluftführung in der Fertigungshalle wurde über HAKA-spezifische Lüftungsrohre mit GFK innen- und außenbeschichtung realisiert. Diese bieten einen hohen Dämmwert und bilden kein Kondensat aus. Die Zuluft erfolgt unter anderem durch kunststoffbeschichtete Polystyrol-Kanäle. Somit konnten bei geringem Gewicht und Platzbedarf, die hohen Luftmengen von 66.000 m³/h umgesetzt werden.

Brehm Präzisionstechnik

Warmluftabführung von Drehautomaten

Bei der Produktion entstehen in den Fertigungshallen große Abwärmemengen durch die Fertigungsmaschinen. Trotz direkter Absaugung an den Maschinen und einer Lüftungsanlage wurden im Sommer hohe Temperaturen gemessen. Aus diesem Grund wurde eine Gleichdruck-Lüftungsanlage installiert um die Luftqualität signifikant zu verbessern. Im ersten Teilabschnitt wurden 4 Zuluftkomponenten und eine Abluftkomponente mit 40.000 m³/h eingebaut, womit eine 5-fache Luftrate pro Stunde realisiert wurde. Die Steuerung wurde so konzipiert, dass immer ein geringer Überdruck (30 Pascal) vorhanden ist. Die erste Anlage wurde im September 2014 in Betrieb genommen. Da die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv war, entschloss sich die Geschäftsleitung alle weiteren Abteilungen mit dieser Lüftungstechnik auszustatten. 2015 wurden die zweite und dritte Abteilung mit insgesamt 60.000 m³/h
eingerichtet. Auch hier ist die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv. 2016 wurden weitere Abteilungen mit der HAKA Gleichdruck-Lüftungsanlage realisiert.

Zitat Herr Lubczyk:
„Meine Mitarbeiter und ich sind absolut zufrieden. Wenn ich früher gewußt hätte, dass mit solch einem geringen Aufwand solch eine Verbesserung erzielt werden kann, hätten wir diese Anlage schon vor Jahren installiert. Der beste Beweis für zufriedene Mitarbeiter ist
für mich das Lob des Betriebsrates an die Geschäftsführung“.

Brehm Präzisionstechnik

Warmluftabführung von Drehautomaten

Bei der Produktion entstehen in den Fertigungshallen große Abwärmemengen durch die Fertigungsmaschinen. Trotz direkter Absaugung an den Maschinen und einer Lüftungsanlage wurden im Sommer hohe Temperaturen gemessen. Aus diesem Grund wurde eine Gleichdruck-Lüftungsanlage installiert um die Luftqualität signifikant zu verbessern. Im ersten Teilabschnitt wurden 4 Zuluftkomponenten und eine Abluftkomponente mit 40.000 m³/h eingebaut, womit eine 5-fache Luftrate pro Stunde realisiert wurde. Die Steuerung wurde so konzipiert, dass immer ein geringer Überdruck (30 Pascal) vorhanden ist. Die erste Anlage wurde im September 2014 in Betrieb genommen. Da die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv war, entschloss sich die Geschäftsleitung alle weiteren Abteilungen mit dieser Lüftungstechnik auszustatten. 2015 wurden die zweite und dritte Abteilung mit insgesamt 60.000 m³/h
eingerichtet. Auch hier ist die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv. 2016 wurden weitere Abteilungen mit der HAKA Gleichdruck-Lüftungsanlage realisiert.

Zitat Herr Lubczyk:
„Meine Mitarbeiter und ich sind absolut zufrieden. Wenn ich früher gewußt hätte, dass mit solch einem geringen Aufwand solch eine Verbesserung erzielt werden kann, hätten wir diese Anlage schon vor Jahren installiert. Der beste Beweis für zufriedene Mitarbeiter ist
für mich das Lob des Betriebsrates an die Geschäftsführung“.

Brehm Präzisionstechnik

Warmluftabführung von Drehautomaten

Bei der Produktion entstehen in den Fertigungshallen große Abwärmemengen durch die Fertigungsmaschinen. Trotz direkter Absaugung an den Maschinen und einer Lüftungsanlage wurden im Sommer hohe Temperaturen gemessen. Aus diesem Grund wurde eine Gleichdruck-Lüftungsanlage installiert um die Luftqualität signifikant zu verbessern. Im ersten Teilabschnitt wurden 4 Zuluftkomponenten und eine Abluftkomponente mit 40.000 m³/h eingebaut, womit eine 5-fache Luftrate pro Stunde realisiert wurde. Die Steuerung wurde so konzipiert, dass immer ein geringer Überdruck (30 Pascal) vorhanden ist. Die erste Anlage wurde im September 2014 in Betrieb genommen. Da die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv war, entschloss sich die Geschäftsleitung alle weiteren Abteilungen mit dieser Lüftungstechnik auszustatten. 2015 wurden die zweite und dritte Abteilung mit insgesamt 60.000 m³/h
eingerichtet. Auch hier ist die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv. 2016 wurden weitere Abteilungen mit der HAKA Gleichdruck-Lüftungsanlage realisiert.

Zitat Herr Lubczyk:
„Meine Mitarbeiter und ich sind absolut zufrieden. Wenn ich früher gewußt hätte, dass mit solch einem geringen Aufwand solch eine Verbesserung erzielt werden kann, hätten wir diese Anlage schon vor Jahren installiert. Der beste Beweis für zufriedene Mitarbeiter ist
für mich das Lob des Betriebsrates an die Geschäftsführung“.

Brehm Präzisionstechnik

Warmluftabführung von Drehautomaten

Bei der Produktion entstehen in den Fertigungshallen große Abwärmemengen durch die Fertigungsmaschinen. Trotz direkter Absaugung an den Maschinen und einer Lüftungsanlage wurden im Sommer hohe Temperaturen gemessen. Aus diesem Grund wurde eine Gleichdruck-Lüftungsanlage installiert um die Luftqualität signifikant zu verbessern. Im ersten Teilabschnitt wurden 4 Zuluftkomponenten und eine Abluftkomponente mit 40.000 m³/h eingebaut, womit eine 5-fache Luftrate pro Stunde realisiert wurde. Die Steuerung wurde so konzipiert, dass immer ein geringer Überdruck (30 Pascal) vorhanden ist. Die erste Anlage wurde im September 2014 in Betrieb genommen. Da die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv war, entschloss sich die Geschäftsleitung alle weiteren Abteilungen mit dieser Lüftungstechnik auszustatten. 2015 wurden die zweite und dritte Abteilung mit insgesamt 60.000 m³/h
eingerichtet. Auch hier ist die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv. 2016 wurden weitere Abteilungen mit der HAKA Gleichdruck-Lüftungsanlage realisiert.

Zitat Herr Lubczyk:
„Meine Mitarbeiter und ich sind absolut zufrieden. Wenn ich früher gewußt hätte, dass mit solch einem geringen Aufwand solch eine Verbesserung erzielt werden kann, hätten wir diese Anlage schon vor Jahren installiert. Der beste Beweis für zufriedene Mitarbeiter ist
für mich das Lob des Betriebsrates an die Geschäftsführung“.

Brehm Präzisionstechnik

Warmluftabführung von Drehautomaten

Bei der Produktion entstehen in den Fertigungshallen große Abwärmemengen durch die Fertigungsmaschinen. Trotz direkter Absaugung an den Maschinen und einer Lüftungsanlage wurden im Sommer hohe Temperaturen gemessen. Aus diesem Grund wurde eine Gleichdruck-Lüftungsanlage installiert um die Luftqualität signifikant zu verbessern. Im ersten Teilabschnitt wurden 4 Zuluftkomponenten und eine Abluftkomponente mit 40.000 m³/h eingebaut, womit eine 5-fache Luftrate pro Stunde realisiert wurde. Die Steuerung wurde so konzipiert, dass immer ein geringer Überdruck (30 Pascal) vorhanden ist. Die erste Anlage wurde im September 2014 in Betrieb genommen. Da die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv war, entschloss sich die Geschäftsleitung alle weiteren Abteilungen mit dieser Lüftungstechnik auszustatten. 2015 wurden die zweite und dritte Abteilung mit insgesamt 60.000 m³/h
eingerichtet. Auch hier ist die Resonanz der Mitarbeiter sehr positiv. 2016 wurden weitere Abteilungen mit der HAKA Gleichdruck-Lüftungsanlage realisiert.

Zitat Herr Lubczyk:
„Meine Mitarbeiter und ich sind absolut zufrieden. Wenn ich früher gewußt hätte, dass mit solch einem geringen Aufwand solch eine Verbesserung erzielt werden kann, hätten wir diese Anlage schon vor Jahren installiert. Der beste Beweis für zufriedene Mitarbeiter ist
für mich das Lob des Betriebsrates an die Geschäftsführung“.

Kößler Technologie

Belüftung einer Produktionshalle mit innovativer Abwärmenutzung

Um Ressourcen zu sparen wurde ein mehrstufiges Verfahren zur Abwärmenutzung verschiedener Quellen geplant. Erst in der letzten Stufe, bei andauernd sehr kalten Außentemperaturen, muss bei Bedarf nachgeheizt werden. Das nennen wir energieeffiziente Ausführung von HAKA.

Kößler Technologie

Belüftung einer Produktionshalle mit innovativer Abwärmenutzung

Um Ressourcen zu sparen wurde ein mehrstufiges Verfahren zur Abwärmenutzung verschiedener Quellen geplant. Erst in der letzten Stufe, bei andauernd sehr kalten Außentemperaturen, muss bei Bedarf nachgeheizt werden. Das nennen wir energieeffiziente Ausführung von HAKA.

Kößler Technologie

Belüftung einer Produktionshalle mit innovativer Abwärmenutzung

Um Ressourcen zu sparen wurde ein mehrstufiges Verfahren zur Abwärmenutzung verschiedener Quellen geplant. Erst in der letzten Stufe, bei andauernd sehr kalten Außentemperaturen, muss bei Bedarf nachgeheizt werden. Das nennen wir energieeffiziente Ausführung von HAKA.

Kößler Technologie

Belüftung einer Produktionshalle mit innovativer Abwärmenutzung

Um Ressourcen zu sparen wurde ein mehrstufiges Verfahren zur Abwärmenutzung verschiedener Quellen geplant. Erst in der letzten Stufe, bei andauernd sehr kalten Außentemperaturen, muss bei Bedarf nachgeheizt werden. Das nennen wir energieeffiziente Ausführung von HAKA.

Kößler Technologie

Belüftung einer Produktionshalle mit innovativer Abwärmenutzung

Um Ressourcen zu sparen wurde ein mehrstufiges Verfahren zur Abwärmenutzung verschiedener Quellen geplant. Erst in der letzten Stufe, bei andauernd sehr kalten Außentemperaturen, muss bei Bedarf nachgeheizt werden. Das nennen wir energieeffiziente Ausführung von HAKA.

Scherb Metallgiesserei

Frischluft- und Kältezuführung in den Produktionsbereich

An heißen Sommertagen konnten die Fertigungstoleranzen nur noch schwer eingehalten werden. Mit einer Kältemaschine wurde die Außenluft gekühlt und die Zuluft konditioniert. Zudem konnte die Raumluft deutlich verbessert werden.

Rentschler

Warmluftabführung einer USV-Anlage

Die Betriebssicherheit einer USV-Anlage konnte durch die Zu- und Abluftführung sichergestellt werden. Auch in diesem Fall wird die Prozessabwärme sinnvoll genutzt.

GME-Maschinenbau

Belüftung einer Maschinenbauhalle

Mit der Lüftungsanlage konnte die Luftfeuchtigkeit konstant gehalten werden. Das war ein großes Plus für die Fertigung der Feinarbeiten mit CNC-Maschinen. Größte Energie- und Kosteneinsparung war durch den Einsatz eines Wärmetauschers möglich.

Diese und weitere zufriedene Kunden setzen auf Kompetenz von HAKA