Die Hochdruckkühlung ist eine effiziente Art, bei sommerlichen Temperaturen für ein angenehmes Stallklima zu sorgen. Deshalb erweitert unser Kunde Schweiger seine Anlage und baut weitere Bereiche aus. Bisher bestand die Kühlung bei Mastschweinen und in der Ferkelaufzucht. Diesen Sommer wird aufgrund der positiven Ergebnisse um den Wartebereich, das Deckzentrum und den Abferkelbereich erweitert.

Bereits 2017 wurden die Bereiche der Ferkelaufzucht und Mastschweine mit unserer Hochdruck-Kühlanlage ausgestattet. Da eine Erweiterung möglich sein sollte bestand die Ausstattung aus einer EcoTwin Pumpe mit 13l/min Förderleistung bei 70 bar Nenndruck. Da die Pumpe 2 Abgänge besitzt, können über Magnetventile problemlos entsprechende Düsenstränge angesteuert werden.

Die Steuerung erfolgt über eine Vollautomatische Regeleinheit mit Touch Bedienung. Die Parameter, die zur Berechnung herangezogen werden sind die Innentemperatur und die Luftfeuchtigkeit. Alternativ ist es Möglich, die Anlage im Handbetrieb oder zeitgeschaltet zu betreiben.

Aktuell wurden auch der Wartebereich, das Deckzentrum und der Abferkelbereich mit unserer Kühlung ausgestattet.

Das Feedback des Kunden ist stets äußerst positiv. Seine Anlage schaltet bei 24 Grad Innentemperatur ein. Laut Hr. Schweiger erreicht er dabei konstant eine Kühlung von 3-4°C unter der Aussentemperatur. “Das Klima in den Stallungen ist jetzt sehr angenehm und erfrischend”, so Hr. Schweiger.

Wir empfehlen auch Ihnen, sich über eine Kühlung zu informieren. Wir informieren Sie hierzu gerne.

Wussten Sie schon: Unsere Lüftungsanlagen reagieren auf die reduzierte Innenraumtemperatur mit einer Drosselung der Ventilatorleistung. Das hilft Ihnen Energie einzusparen. In den meisten Fällen macht sich eine Kühlung somit auch finanziell bezahlt!